Sanierung Freibad Spiesel in Aalen-Wasseralfingen

Der Gemeinderat der Stadt Aalen hat am 20. Juli 2016 den Erhalt und die unverzügliche Sanierung des Freibades Spiesel beschlossen und die Stadtwerke Aalen als Eigentümerin des Freibades mit der Umsetzung beauftragt. Über die Sommerpause 2016 ist ein Konzept zum Umfang der Sanierung und die Ausschreibung zur Vergabe der Architekten- und Ingenieurleistungen erarbeitet worden, welches der Gemeinderat am 15. September 2016 zur Umsetzung beschlossen hat. Am 18. September 2016 wurde die europaweite Ausschreibung veröffentlicht und das Vergabeverfahren letztendlich mit der Vergabe am 8. Dezember 2016 abgeschlossen.

Die Sanierungsplanung wurde am 8. Dezember 2016 begonnen und zunächst Gespräche mit den kommunalen Gremien, (besonders intensiv) mit dem Ortschaftsrat Wasseralfingen, der Genehmigungsbehörde der Stadt Aalen, Nutzern und verschiedenen Interessengruppen geführt. Ziel dieser Gespräche war, Vorgaben, Anregungen und Vorschläge aufzunehmen, um eine möglichst breite Akzeptanz zum Sanierungskonzept zu erhalten.

Hierbei wurde festgestellt, dass die Anregungen und Vorschläge sich teilweise widersprechen. Dies, da unterschiedliche Präferenzen gesetzt wurden. Aus diesem Grunde wurde entschieden, insgesamt 5 Sanierungsvorschläge zu erarbeiten und diese den Gremien der Stadt und Stadtwerke, der Genehmigungsbehörde und der Öffentlichkeit zur Diskussion und Erörterung zu geben. Zu den 5 Varianten ist folgendes anzumerken:

  • Alle Varianten haben eine identische Ausstattung von Wasserflächen (Schwimmer-, Nichtschwimmer- und Babybecken) und Rutschen (Groß- und Breitrutsche).
  • Bei allen Varianten ist die Reaktivierung des „Wäldchens“ (heute gesperrt) vorgesehen. Es sollen dort Sport- und Spielmöglichkeiten geschaffen werde
  • Die Varianten unterscheiden sich hinsichtlich der Lage der Gebäude, hinsichtlich der Zugangssituation und hinsichtlich der Neuschaffung von Parkplätzen.

Ob das Freibad Spiesel mit der Sanierung tatsächlich große Wasserrutschen, eine Konzertmuschel (für Kleinkunstaufführungen, Open Air Kino, Musikdarbietungen) erhält und das bisher abgesperrte „Wäldchen“ (südlicher Geländezipfel) für eine Sport- und Spielzone reaktiviert wird, ist von den kommunalen Gremien noch zu entscheiden.

Der Gemeinderat hat für die Sanierung einen engen Zeitplan vorgegeben. Im April 2017 soll daher das Baugesuch eingereicht werden. Sofern hiernach zeitnah eine Baugenehmigung vorliegt, soll mit den Bauarbeiten nach der Freibadsaison 2017 ab dem Montag, 4. September 2017 begonnen werden. Das sanierte Freibad Spiesel soll zur Freibadsaison 2018 wiedereröffnet werden. Ob dieser enge Zeitplan gelingt, hängt im Wesentlichen vom Wetter, vom Erhalt der Genehmigungen und der Verfügbarkeit der Baufirmen ab.

Downloads

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Stimmen Sie ab!

Ihre Einschätzung als Badegast, als Anwohner, Entscheidungsträger, Meinungsbildner oder interessierter Bürger ist uns wichtig. Sie verhelfen uns so zu einer Sanierung mit möglichst großer Akzeptanz. Kreuzen Sie Ihren Favoriten an. Gerne können Sie uns im Textfeld auch eine Nachricht zukommen lassen. Für Ihre Mithilfe bei der Sanierung herzlichen Dank.

Wenn Sie uns einen Kommentar hinterlassen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns für eine eventuelle Rückmeldung Ihre Email hinterlassen.